Vier Edle Wahrheiten

Eine Phänomenologie der Phänomene.

»Unsere Gegenwart erinnern, verinnerlichen, wahrnehmen wir mit Bewusstsein; sie ist der Montagepunkt unserer Intentionen in Vergangenheit und Zukunft. Unsere Gegenwart gibt uns Auskunft, was wir wollten, wollen und wollen werden. Wir können nur die Gegenwart nutzen, um unsere Vergangenheit zu sehen und unsere Zukunft zu beabsichtigen. Wir sind, was wir sein wollten; werden werden, was wir sein wollen. Es gibt kein Gewahrsein der Vergangenheit oder Zukunft ohne Gewahrsein dieser, unserer Gegenwart.« Maria v. Boisse

Was ist Realität?

Realität ist ein Beziehungssystem von Zeit-Raum formenden Koordinaten,
welche durch das wahrnehmende Bewusstsein bestimmt werden.

Schlussfolgerung: Phänomene existieren.

Was ist Bewusstsein?

Bewusstsein ist die Fähigkeit zur Differenzierung von Raum und Zeit.

Schlussfolgerung: Phänomene entstehen durch differenzierte
Bedingungen.

Was ist Zeit-Raum?

Zeit ist die Summe aller Potentiale von Raum. Raum ist die Summe aller
Potentiale von Form.

Schlussfolgerung: Phänomene als Ausdruck von Differenzierung verändern
sich.

Was ist Form?

Form ist die Beziehung differenzierter Be-Deutungspotentiale von
Bewusstsein. Form ist also der Ausdruck von Beziehungen formloser
Potentiale. Form als Phänomen ist sich verändernde Wirkung von sich
dadurch verändernden Ursachen.

Schlussfolgerung: Es gibt Möglichkeiten zur Schaffung und Veränderung
von Phänomenen.

Welche Möglichkeiten zur Schaffung und Veränderung von Phänomenen gibt es?

Vollkommene Einsicht: Einsicht in die Natur der Entstehung von Phänomenen.

Vollkommener Entschluss: diese Einsicht durch Vertiefung zu wahren.

Vollkommene Rede: diese Einsicht als Grundlage der formlosen Realitätsgestaltung zu nutzen.

Vollkommenes Handeln: diese Einsicht als Grundlage der formbestimmenden Realitätsgestaltung zu nutzen.

Vollkommene Lebensweise: diese Einsicht als Lebensgrundlage zu nutzen.

Vollkommene Bemühung: diese Einsicht als Grundlage von Entscheidungspotentialen zu nutzen.

Vollkommene Verinnerlichung: diese Einsicht durch Erfahrung ihrer Folgen zu verifizieren.

Vollkommene Vertiefung: ist die Wirkung dieser Ursachen.

Eine Ersatzrealität ist kein Ersatz für Realität – sie ist real.

Anmerkung schreiben

Die Benutzung der Kommentarfunktion erfordert keine Angabe von personenbezogenen Daten. Für den Namen kann ein Pseudonym gewählt werden. Wird keine Name angegeben, so erscheint der Autor als »Anonymous«. Werden jedoch personenbezogene Daten angegeben, erteilt der Autor hierzu seine Einwilligung gemäß Art. 6 Abs. 1 a) DSGVO. Über die entsprechenden Datenschutzrechte, insbesondere über den Widerruf, wird in der Datenschutzerklärung aufgeklärt.
Alle Kommentare werden moderiert. Wir speichern keine IP-Adressen! Bei Angabe einer validen E-Mail-Adresse wird der Autor auf Wunsch über die Freischaltung seines Kommentars und/oder über Antworten informiert.